Warrior Cats


Herzlich Willkommen im WarriorCats-Forum!
Guckt euch mal ein bisschen um,vielleicht gefällt es euch ja.
Wir würden uns auf jedenfall über eure Ankunft freuen sowie eure Anmeldung,falls ihr dies vorhabt.
Alle sind sehr nett und hier gibt es viele schöne Sachen sodass ihr sicherlich sehr viel Spaß haben werdet.
Schaut einfach mal vorbei
Danke fürs kommen
LG
Fuchsstern

Warrior Cats

Das Forum für alle Warrior Cats Fans!Werde Krieger werde Teil eines Clans!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Partnerschaftsforen-Steckbrief

Nach unten 
AutorNachricht
Sternenklang
Admin/Oberster Heiler
Admin/Oberster Heiler
avatar

Punkte : -8194
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 18
Ort : da wo du net bist ^^

BeitragThema: Partnerschaftsforen-Steckbrief   So März 24, 2013 12:58 am



Warrior Cats Forum11
Administrator: Fuchsstern, Sternenklang
Moderatoren: Schneestern, Lindenstern
Gründungstag: 24.11.12
Mitgliederanzahl: 56
Beitragsanzahl: ~9000~
Gruppen: verschiedene Clans&Moderatorarten
RPG-Bereich

Story:

Ganz früher lebten die Katzen voller Angst und mussten viele Gefahren entgegentrotzten: Zweibeiner scheuchten sie weg,hetzen Hunde auf sie und es gab kaum genug Beute,vorallding in der Blattlere,wo die Beute immer knapper wurde und sie kaum ein warmes Fleckchen zum Leben hatten.
Bis es eine schöne weiße Kätzin,die den Namen Mond trug, geschafft hatte ihren ganzen Mut zusammenzunehmen um etwas dagegen zu tun.
Erst hatte sie sich Verbündete gesucht die entweder Hauskätzchen waren,die sich in den Kopf gesetzt hatten,die Welt hinter dem Zaun ihrer Zweibeiner zu erkunden oder  Einzelgänger waren,die jagten und gelernt hatten in der Wildnis zuüberleben.
Mit ihnen brach Mond auf eine steinige harte Reise auf,die viele Gefahren verbarg,um einen Ort zu finden,wo sie reichlich Unterschlupf und genug Beute  erhielten.
Nach vielen Monden langen Marsches, kamen sie an so einen Ort an,welches sich als günstiges Territorium auszeichnete und abseits der Zweibeinergärten lag.
Sofort verteilten sich die Katzen im großen Wald,jeweils nach ihren Vorteilen und ihren Vorlieben.
Die Katzen,die die Nähe des Ufers zu schätzen wussten ,richteten ihr Lager in den großen Seen ein und konzentrierten sich völlig auf die Fischjagd.
Die ,die es lieber im undurchdringlichen Unterholz mochten,ließen sich zwischen den dichtesten Bäumen nieder und schätzten besonders die Mäusejagd.
Die stärkeren Katzen zog es ins zugeschneite Territorium,wo sie lernten selbst mit Schnee und Eis klar zu kommen und entwickelten neue Fertigkeiten,die ihnen gegenüber den anderen Katzen einen Vorteil verschaffen würde.
Und jene Katzen die die Jagd auf Bäumen schätzten,ließen sich im lichten Wald nieder,wo sie lernten die besten Kletterer zu werden und sich der Eichhörnchenjagd zu widmen.
Anfangs blieb jeder unter sich und man begegnete sich nur zufällig,wenn sich deren Wege bei der Jagd kreuzten.Auch gab es kaum große Kämpfe zwischen den Katzen bis eine harte Zeit kam,wo die Beute immer knapper wurde und es kaum genug Beute für jeden einzelnen gab.Es entbrannten immer mehr Kämpfe zwischen den Katzen und viel Blut wurde unnötig vergossen.
Viele hatten Angst ,besonders die Kätzinnen die Junge erwarteten und nicht selbst für sich sorgen konnten.
Diese Kämpfe hätten nie ein Ende gehabt,hätten diese Kätzinnen sich nicht zusammen getan um Mond um Hilfe bitten.
Mond aber hatte nur gesagt sie sollten selber auf ihr Herz hören und nicht auf dumme Anweisungen.Die Kätzinnen aber  konnten nicht viel damit anfangen und suchten wieder Hilfe bei Mond,doch diese war nicht mehr da.
Die Kätzinnen guckten verwirrt rein und schauten verzweifelt zum Himmel, wo sie  seit längerer Zeit keine Sonne mehr sahen,da diese verdeckt hinter einer großen grauen Wolke lag.
Plötzlich sahen die 4 Kätzinnen nach einer Weile Linien im Himmel gezogen und Blitze trafen unheilvoll in den Wald hinein.
Der Wald erstarb vom Lärm und alle hielten ihren Atem an und späten ängstlich zum Himmel hinauf.
Bäume schlugen schnell Feuer und Unruhe brach über den Wald aus.
Alle liefen kreischend hin und her und rannten zu den Wasserfällen,die in der Mitte des großen Waldes lagen.
Dort wartete eine schneeweiße Kätzin auf sie ,die die 4 Kätzinnen sofort erkannten.
Es war Mond,die  hoch oben auf einen Wasserfall stand und mit lauter Stimme verkündete:
"Unsere Geister der gefallen Katzen sind zornig,weil  noch immer  kein Frieden herrscht und unzählige Katzen getötet werden."
Sie schwieg eine Weile und zeigte auf vier Katzen ,die in den unterschiedlichen Waldgruppen lebten und einen ehrenvollen Charakter besaßen.
Dann fuhr sie fort: "Diese Katzen werden von nun an für Gerechtigkeiten in euren jeweiligen Jagdgebieten sorgen."
Danach zeigte sie auf die vier Wasserfälle,die in jeweils eine Jagdgruppe mündeten.
"Von nun an wird es vier Jagdgründe geben : den FuchsClan, WasserClan,SchneeClan und den WolfsClan ,außerdem wird es das Gesetz der Krieger geben,an dem sich jede Katze halten muss!"
Die Katzen blieben stumm und warteten auf noch mehr Erklärungen Monds über das Gesetz der Krieger,doch Mond blickte zu den Sternen,die nun wieder seit längerer Zeit zum Vorschein kamen und den Himmel überdeckten.
Dann ging Mond und verschwand zwischen den Brombeerbüschen in der Dunkelheit.
Die Auserwählten Katzen blickten sich um und verließen mit hocherhobenen Schwanz die Lichtung in ihren jeweiligen Jagdgründen.
Alles blieb ruhig ,trotzdem blieb es angespannt,wenn man die anderen Clankatzen zufällig im anderen Gebiet erspähte.

In den nächsten Tagen traf sich Mond mit den Auserwählten Katzen an den Wasserfällen und erläuterte ihnen das Gesetz der Krieger und teilte die Jagdgründe,indem sie Genzen setzte.
Von nun an gab es weniger Streitigkeiten zwischen den Clans und alle achteten von nun an das Gesetz der krieger mit Ehre und Treue.


Doch für wie lange wird dieser Frieden anhalten,jetzt in der kommenden Blattleere wo ihnen ausgerechnet Mond eine unheilvolle Prophezeiung verkündet hatte was alles verändern konnte?

Aus den Mooslichtern werden Legenden,Legenden,die zugrunde gehen und sich dem Blut des Flusses anschließen werden.
Der Schatten kriecht im Zwielicht des Verhängnisses und mörderische Klauen im Feuermund nehmen Anlauf.


Wie die Clans,der Herausforderung entgegen stellen werden,könnt ihr selber mit erleben,indem ihr selbst zum Clan gehöhrt und dem Schicksal in die Augen seht.
Doch bedenke,die Ahnin Mond wird immer bei dir sein,tief in deinem Herzen,tief in dir.

Sicht vom 24.11.13
Banner


Forum
Gästebuch
by IceWolf



Code:
<link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Petit+Formal+Script' rel='stylesheet' type='text/css'><center><div style="background-image: url('http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/nadelbzv7xncy9g.png'); width:450px;height:700px;overflow:auto;text-align:justify"><center><br><div style="background-image: url('http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/nadelbzv7xncy9g.png');opacity: 0.8;color:black;text-transform:uppercase;font-family:verdana;font-size:10px;width:420px;height:645px;overflow:auto;text-align:justify;color:white;text-shadow: 1px 0px 1px black">[img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/corbis10gadftyin0w.jpg[/img]
<div style="text-align:center;color:white;text-shadow: 1px 0px 1px black;font-family:Petit Formal Script;font-size:20px">Warrior Cats Forum11</div><blockquote><b>Administrator: Fuchsstern, Sternenklang</b>
<b>Moderatoren: Schneestern, Lindenstern </b>
<b>Gründungstag: 24.11.12 </b>
<b>Mitgliederanzahl: 56 </b>
<b>Beitragsanzahl: ~9000~</b>
<b>Gruppen: verschiedene Clans&Moderatorarten</b></blockquote>
<div style="text-align:center;color:white;text-shadow: 1px 0px 1px black;font-family:Petit Formal Script;font-size:20px">RPG-Bereich</div>
<blockquote><b>Story:</b></blockquote> Ganz ganz früher lebten die Katzen voller Angst.
Zweibeiner verscheuchten sie hetzten Hunde auf sie und sie waren nirgends sicher.
Eine Katze fand den Mut um etwas dagegen zu tun,eine schöne weiße Kätzin die den Namen Mond
Sie hat sich Verbündete gesucht und  fand diese nach einer verbitterten Suche auch. Es schlossen sich ihr viele über Tausende an und suchten einen Wald zum Leben.
Nach paar schwerfälligen Monden nach endloser Suche so Schein es fanden sie diesen Ort auch.
Es war ein großes Waldgebiet mit viel Beute und guten Chancen zum Überleben.
Einige feierten,einige waren so gierig,das sie nicht ans Feiern dachten sondern daran den besten Platz zu finden und sich dort niederzulassen,ehe andere sich den schnappen würden.
Mond erstellte ein gesetzt ,dass Gesetzt der Krieger,wo sich jeder dranhalten sollte,jedoch hielt sich nicht jeder daran.
Und so brachen Kämpfe  aus ,denn die Kater hatten sich gestritten um Kätzinnen um Beute etc.
Immer mehr Kämpfe gab es und der Wald färbte sich nur so von Blut rot.
Die Kätzinnen bitteten dann Mond ihnen zu helfen ,doch Mond sagte sie sollten auf ihr Herz hören und nicht auf Anweisungen .Die Katzen schauten verwirrt rein,doch sie nahmen den Tipp auf,doch wissen was sie machen sollten wussten sie nicht.
Dann tat Mond den großen Schritt und  teilte  alle auf ,indem sie in die Sterne schaute und beschloss eine Aufteilung der Gebiete.
Nun gab es Wasser,Luft,Fuchs,Schnee und NebelClan
Dies ging einige Blattwechsel(Jahre) auch gut bis eine Bedrohung auftauchte.,die alles zu zerstören schien,sie nannten sich die Klauenschlitzer und bedrängten die Katzen mit ihren eisigen in Blut getränkten mörderischen Krallen,die von Verrat beklebt waren.
In einer entsetzlichen Schlacht gab Mond ihr Leben und die Klauenschlitzer starben mit ihr.
Sie wahr die Heldin und wurde von jedem beachtet und angebetet.
Einige die von den Streit mit den Klauenschlitzer gehört hatten,hatten ihnen geholfen ,weil sie auch bedroht Waren und schließlich  gab es einen weiteren Clan den Stamm des eilenden Wassers (sie lebten in den Bergen)jedoch in etwas anderer Art,denn sie befolgten das Gesetz der Krieger nicht ,hatten aber ein so ähnliches.der Stamm des eilenden Wassers befolgten nämlich ein ganz anderes Gesetzt,den Stamm der ewigen Jagd,deren so sie glaubten,ihre Ahnen waren,dennoch hatten sie aber auch die selbe Ahnin,die im ganzen Wald berühmt war für ihre Taten,Mond.
So lebten sie nun alle in ihren Territorien,zwar brachen mal Kämpfe aus und neue Gesetzte mussten her,aber sonst verlief alles wie immer.Beite die sich in Büschen versteckte,der neue schöne Geruch nach Wildnis und Freiheit.
Sie beschlossen außerdem,sich nun auch jeden Mond, weil sie dachten das Mond im Mond lebt und auf sie wacht,sich im Mondvulkan, einem großen Vulkan sie kammen aber nur über Tunnelgänge und einer kleinen Brücke die über einem tiefen Abhang war zum Mondvulkan.

Doch nun hatte ihnen Mond etwas unheilvolles Prophezeit,was alles verändern könnte.
[i]Aus den Mooslichtern werden Legenden,Legenden,die zugrunde gehen und sich den Blut des Flusses anschließen werden.
Der Schatten kriecht im Zwielicht des Verhängnisses und mörderische Klauen im Feuermund nehmen Anlauf.[/i]

Wie die Clans,der Herausforderung entgegen stellen werden,könnt ihr selber mit erleben,indem ihr selbst zum Clan gehöhrt und dem Schicksal in die Augen seht.
Doch bedenke,die Ahnin Mond,wird immer bei dir sein,tief in deinem Herzen,tief in dir.

Sicht vom 24.11.13
<div style="text-align:center;color:white;text-shadow: 1px 0px 1px black;font-family:Petit Formal Script;font-size:20px">Banner</div>
[center][url=http://warriorcats1.freiforum.com/][img]http://img208.imageshack.us/img208/6480/28k1.jpg[/img][/url][/center]
</div><center>
<a href="http://warriorcats1.freiforum.com/">Forum</a>
<a href="http://warriorcats1.freiforum.com/f65-gastebuch">Gästebuch</a>
by IceWolf</center>
</div></center>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadow-of-stars.forumieren.com/
 
Partnerschaftsforen-Steckbrief
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats  :: Anderes :: Partnerschaften :: Parnterschaftsanfragen-
Gehe zu: